Geschrieben von herzigmarketing

Digitalisierung: Kleine Transportunternehmen stecken in der Sackgasse

Beim Thema digitale Transformation geht die Schere zwischen kleinen und größeren Logistikdienstleistern zunehmend auseinander. Das geht aus einer aktuellen Umfrage von Herzig Marketing und dem Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen e. V. (VVWL) hervor. Demnach hat mehr als die Hälfte (54 Prozent) der Unternehmen mit bis zu 10 Mitarbeitern bisher kein Digitalisierungsprojekt umgesetzt. Bei größeren Unternehmen mit über 100 Mitarbeitern verzichtet gerademal rund jedes zwölfte (8 Prozent) darauf.

Zwei Drittel (66 Prozent) der Transportunternehmen, die aktuell keine Digitalisierungsprojekte umsetzen, halten das schlichtweg nicht für notwendig. Insbesondere kleine (81 Prozent) und mittlere Unternehmen (60bis 64 Prozent) empfinden so. Bei Unternehmen mit über 100 Mitarbeitern bremst dagegen vor allem der Zeitmangel (50 Prozent) die digitale Transformation aus. Die Ergebnisse zum aktuellen Stand der digitalen Transformation in der Logistik gibt es hier.  

Simple Share Buttons