Geschrieben von admin

Studie belegt „Logistik braucht Marketing und Markenmanagement“

eine aktuelle Marktstudie zeigt, dass eine steigende Zahl von Logistikdienstleistern in eine professionelle Kommunikation investiert und sich mit dem Bilden und Pflegen der eigenen Marke beschäftigt. 

Die Studie von der unter anderem auch Logistikfirmen betreuenden Agentur namens Get the Point befragte rund 70 Logistikdienstleister, aber leider nur rund 300 Marketingleiter und Führungskräfte der größten deutschen Logistikunternehmen mit einem Jahresumsatz von mindestens 60 Millionen Euro, die kleinen Speditionen und mittelständischen Logistikdienstleister werden da nicht berücksichtigt, aus unserer Erfahrung zeichnet sich dort ein etwas anderes Bild ab. Richtig schön ist, dass 91 Prozent der befragten Logistikunternehmen unserem seit langem porpagierten Ansatz folgen: 91 % halten die Arbeit an ihrer Unternehmensmarke für wichtig. Wichtig, 78 Prozent der befragten Verlader bestätigen, dass Eigenwerbung für die Logistikbranche wichtig ist, 74 Prozent der Befragten halten ihr Unternehmen bereits für eine „Marke“ in der Logistikbranche, während nur 18 Prozent denken, dass sie es noch nicht zu einer „Marke“ geschafft haben. 82 Prozent der Verlader sagen, dass die Auswahl eines Logistikunternehmens von der Außendarstellung abhängt.

Die Studie bestätigt unsere Auffassung, dass in der Transport- und Logistikbranche die Arbeit an der Marke und an der Positionierung immer noch unterschätzt wird. Grüßter Mangel, die individuellen operativen Alleinstellungsmerkmale werden oftmals nicht herausgearbeitet oder aber dann nicht prägnant genug vermittelt.

Simple Share Buttons