Geschrieben von admin

Logistikbranche hält sich (relativ) wacker

 „Trotz der Wirtschaftskrise gehen wir davon aus, dass die Logistikwirtschaft im Jahr 2009 im Vergleich zu anderen Branchen nur unterproportional schrumpfen wird“, sagt der BVL-Vorstandsvorsitzende Prof. Raimund Klinkner anlässlich des bundesweiten Tages der Logistik am 16.4.2009. Da der Druck auf das Umlaufvermögen bei den Unternehmen wachse, sei jetzt logistische Optimierung die Voraussetzung für den Geschäftserfolg, betonte Klinkner.

 

Gedämpft optimistische Aussichten also für Anbieter komplexer, prozessorientierter Logistiklösungen. Keine Entwarnung dagegen für die vielen Anbieter von eher standardisierten Transport- und Speditionsleistungen, hier hat sich der Wettbewerbsdruck nochmals dramatisch verstärkt. Oft rächen sich jetzt auch die Versäumnisse der vergangenen Jahre, Frau Dr. Seebauer, Chefredakteurin der Logistik-Heute, sagt dazu, „… , dass neben Prozessverbesserungen die Unternehmen wieder mehr Marketing betreiben müssen, um sich und ihre Produkte gezielt in Szene zu setzen.“ Häufigstes Manko, die fehlende Unterscheidbarkeit der Anbieter aus Sicht der Verlader. Hier sind jetzt schnell wirksame, branchengerechte Kommunikations- und Vermarktungskonzepte gefragt, bunte Werbebildchen von der Werbeagentur nebenan helfen nicht weiter. Das Thema Logistikmarketing muss jetzt ganz oben auf der Agenda stehen …

 

Simple Share Buttons