Geschrieben von admin

Null Prozent Alteisen

HERZIG entwickelte das Kommunikationskonzept für Arbeitnehmer ab 40.

Bundeswirtschafts- und -arbeitsminister Wolfgang Clement hat heute in Köln für mehr Arbeits- und Ausbildungsplätze geworben. Mit dem von HERZIG entwickelten „Null Prozent Alteisen-Konzept“ konnten die Spezialisten von zeit-sprung ihr Projekt erfolgreich vorstellen.

zeit-sprung vermittelt Arbeitsuchende älter als 40 und will Unternehmen ermutigen, mit verschiedenen Beschäftigungsmodellen und Arbeitsplatzförderungen, Stellen für über 40-Jährige zu schaffen. Im Kölner Gürzenich haben insgesamt 22 regionale Initiativen und Unternehmen ihre Projekte vorgestellt. Mit der Null Prozent Alteisen-Aktion wurden die Vorteile einer Integration älterer Arbeitnehmer deutlich: Erfahrung und Wissen sind Wettbewerbsvorteile.

Simple Share Buttons